Was sagt das ZDF zu den umstrittenen Prominenten?

Mein Kommentar zu „Auf der Flucht“

 

Was sagt das ZDF

zu den umstrittenen

Prominenten?

 

Leute - Sky du Mont: Die Liebe kam übers Telefon

dpa / Frank MayMirja du Mont ist mit dem Schauspieler Sky du Mont verheiratet
Oliver Passek, Mitglied des ZDF-Fernsehrats: „ZDFneo darf und soll mit seinen Formaten provozieren. Der Ansatz der Sendung halte ich für kreativ. Es ist sicher kein einfacher und ein umstrittener Weg, Menschen mit dieser Problematik vertraut zu machen, aber Zynismus sehe ich da nicht. Aber mich stört der Kommentator. Er verwendet zu viele plakative Aussagen. Dabei nimmt sich das ZDF Anleihen an den Privatsendern. Und auch das Casting ist am Vorbild RTL orientiert. Der ein oder andere hätte sicher auch eine gute Rolle im Big-Brother-Container gespielt. Allerdings hoffe ich, dass so auch Unter-30-Jährige einschalten werden.“
Gerade die Besetzung der Prominenten war für die Politiker ein umstrittenes Thema. Auf FOCUS Online-Anfrage rechtfertigte das ZDF das Casting so: „Die Auswahl der Protagonisten für „Auf der Flucht – das Experiment“ orientiert sich an vorhandenen Einstellungen zur Flüchtlingsproblematik in Deutschland und Europa. Es wurden Teilnehmer gesucht, die exemplarisch die konträren Standpunkte und Haltungen zum Thema Migration zum Ausdruck bringen. Die Prominenz einzelner Teilnehmer – vier der sechs sind unbekannt – stand dabei nicht im Vordergrund, vielmehr die Vielfalt der Meinungen und deren Entwicklung während der Reise.“
© FOCUS Online 1996-2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.